Artikel

Artikel

UNITI-Mitgliederversammlung 2021: Udo Weber als Vorsitzender bestätigt – Dr. Lorenz Kiene und Roland Weissert neu im Vorstand des Verbands

Bei der diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung des UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e.V. standen unter anderem die Wiederwahl des Vorsitzenden des Vorstands sowie die Wahl bzw. die Wiederwahl von vier Vorstandsmitgliedern auf der Agenda.

Begleitung der Bundestagswahl wichtiger Arbeitsschwerpunkt in diesem Jahr

Der UNITI-Vorsitzende Udo Weber und UNITI-Hauptgeschäftsführer Elmar Kühn stellten den UNITIMitgliedern in ihrem Geschäftsbericht Aktivitäten des Verbands aus den Bereichen Politik und Kommunikation des laufenden Jahres vor. Die konstruktive Begleitung der Bundestagswahl sowie der anschließenden Sondierungsphase bildete dabei einen Schwerpunkt. Udo Weber und Elmar Kühn nutzten die Gelegenheit, den UNITI-Mitgliedern für ihre tatkräftige Unterstützung in den vergangenen Monaten etwa im Rahmen der „E-Fuels for Future“-Kampagne zu danken. Als Zwischenerfolg der gemeinsamen Bemühungen kann die Berücksichtigung der klimaneutralen synthetischen Kraftstoffe im zwölfseitigen Sondierungspapier von SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und FDP gelten. UNITI und ihre Mitglieder werden ihr Engagement für E-Fuels auf deutscher und europäischer Ebene unvermindert fortsetzen!

UNITI-Vorstandswahlen: Alle Kandidaten erzielen hervorragende Ergebnisse

Einen weiteren wichtigen Punkt auf der Agenda der virtuell abgehaltenen Sitzung bildeten turnusgemäße Wahlen zum UNITI-Vorstand. Udo Weber (J. Knittel Söhne GmbH, Fulda) wurde mit einem sehr starken Ergebnis als Vorsitzender des Vorstands wiedergewählt. Die Herren Johannes Heinritzi (Franz X. Heinritzi & Söhne GmbH, Bruckmühl) und Andre Stracke (Westfalen AG, Münster) wurden im Vorstand mit großer Mehrheit bestätigt. Neu und mit breiter Unterstützung in den UNITIVorstand gewählt wurden Dr. Lorenz Kiene (CLASSIC Tankstellen GmbH & Co. KG, Hoya) und Roland Weissert (EDi Energie-Direkt Hohenlohe GmbH, Öhringen). Ausgeschieden sind Martin Heins (HGH Service und Abrechnungen GmbH, Berlin) und Klaus-Rüdiger Bischoff (Adolf Präg GmbH & Co. KG, Kempten). Der wiedergewählte UNITI-Vorsitzende Udo Weber bedankte sich im Namen des Vorstands für das von den Mitgliedern entgegengebrachte Vertrauen und dankte den ausgeschiedenen Vorstandskollegen Martin Heins und Klaus-Rüdiger Bischoff herzlich für ihr langjähriges großes Engagement für den Verband.